Marketing Presseportal

präsentieren Sie Ihre Marketingkonzepte und Marketinginstrumente


Informieren Sie sich über die Welt der Marketing und Werbefachleute.

Sie können hier Ihre Pressemeldungen und sonstige Texte mit Bild kostenlos veröffentlichen.

 

 



Letzte Pressemeldungen


DELTOTON AG weist auf die positiven Effekte in Zeiten fallender Kurse hin

DELTOTON AG: „Mit langem Atem durch die Finanzkrise“

Würzburg, im Dezember 2008: Die aktuelle Finanzkrise verängstigt die Akteure an den Finanzmärkten weltweit. Viele Anleger versuchen aus Angst vor Verlusten, ihre Investments zu kündigen. Die DELTOTON AG warnt allerdings vor solchen überstürzten Entscheidungen. Langfristige Sparpläne sollten den Branchenkennern der DELTOTON AG zufolge unbedingt beibehalten werden: Auch in der Finanzkrise sind diese ein sicheres Investment. Denn gerade bei fallenden Kursen kommen nach Ansicht der DELTOTON AG längerfristig positive Effekte wie der „Cost-Average-Effekt“ zum Tragen.

Trotz immer neuer Schreckensmeldungen über abstürzende Börsenkurse und Milliardenverluste bei Banken sollten Anleger nach dem Rat der erfahrenen Berater der DELTOTON AG nicht in Panik verfallen. Die erste Anlegerpflicht sollte lauten: Ruhe bewahren – auch in der Krise. Ein echtes Problem haben nämlich nur die Anleger, die kurzfristig auf einen größeren Teil ihrer Ersparnisse zurückgreifen müssen und dieses Geld in stark schwankende Anlagen investiert haben.

Die DELTOTON AG hält es für falsch, Investitionen wie langfristige Sparpläne zu stoppen. Das hat vernünftige Gründe: Schließlich sind gerade in Zeiten fallender Kurse hier auch positive Effekte zu beobachten. Bei langfristigen Sparplänen, etwa bei Aktienfonds, gilt nämlich: Je niedriger der Anteilspreis eines Fonds, desto mehr Anteile bekommt der Käufer gutgeschrieben. Die DELTOTON AG empfiehlt deshalb gerade in der Anfangsphase eines Sparplans – oder eben bei sinkenden Kursen – über Jahre hinweg zu niedrigen Preisen Anteile zu erwerben, welche dann langfristig im Rahmen einer einsetzenden Erholung auf dem Finanzmarkt deutlich an Wert gewinnen. Diesen Effekt bei Fondssparplänen bezeichnen Fachleute als „Cost-Average-Effekt“. In Zeiten fallender Kurse erwerben Anleger eines Sparplans mit ständigen Einzahlungen so eine entsprechend höhere Zahl von Fondsanteilen und handeln damit antizyklisch. Sobald sich die Lage an den Aktienmärkten beruhigt und die Kurse wieder steigen, verringert sich die Zahl der gekauften Anteile wieder. Bei auf langer Sicht wachsenden Märkten profitieren Anleger durch den „Cost-Average-Effekt“ überproportional. Spontane Kündigungen solcher Investments qualifiziert die DELTOTON AG daher als eher kontraproduktiv.

Für eine langfristige Geldanlage ist das Fondssparen nach Ansicht der DELTOTON AG nach wie vor ein sinnvolles Investment. Das belegen die Ergebnisse der letzten 30 Jahre: Wer damals beispielsweise mit 100 Euro monatlich in einen „Aktienfonds mit Anlageschwerpunkt Deutschland“ investierte, kann sich bei einer Einzahlung von 36.000 Euro heute über einen Depotwert von 154.300 Euro freuen – dies bedeutet einen durchschnittlichen jährlichen Wertzuwachs von über acht Prozent.

Die DELTOTON AG

Die Wertschöpfungsbereiche der DELTOTON bestehen aus vier Anlagebereichen: Vermögensverwaltung, Immobilien, Unternehmensbeteiligungen (Private Equity) und Wertpapieranlagen. Die DELTOTON AG hat ein flexibles System entwickelt, um die der DELTOTON AG zur Verfügung stehenden Mittel an den Kapitalmärkten der Welt gewinnbringend anzulegen. Zusammen mit einer deutschen Vermögenstreuhand hat die DELTOTON AG zu diesem Zweck ein außergewöhnliches System des Anlage-Controllings entwickelt. Durch diesen Sicherheitsmechanismus ist die DELTOTON AG jederzeit in der Lage, die Positionen der einzelnen Vermögensverwalter nachzuvollziehen und, wenn nötig, einzugreifen.

Kontakt:
DELTOTON AG
Silvia Schäfer
Friedenstraße 5
97072 Würzburg
Tel 0931/ 79 79 20
info@DELTOTON.de
www.deltoton.de

www.deltoton-anlegerinformation.de


Geschrieben am 12.12.2008 von admin in * Allgemein.