Marketing Presseportal

präsentieren Sie Ihre Marketingkonzepte und Marketinginstrumente


Informieren Sie sich über die Welt der Marketing und Werbefachleute.

Sie können hier Ihre Pressemeldungen und sonstige Texte mit Bild kostenlos veröffentlichen.

 

 



Letzte Pressemeldungen


Ein amerikanisches Niesen ist noch lange kein deutscher Schnupfen

Ausstieg aus Fahrzeugleasing kein Vorbild für Audi, BMW, Mercedes und Co.

Hannover-Langenhagen, 14. August 2008 – Wenn die USA niesen, bekommt die übrige Welt in der Regel wenig später einen Schnupfen. Ist dies auch beim Leasinggeschäft so? Eine aktuelle AUTOHAUS Online-Umfrage gibt Entwarnung. Nach Ansicht der deutschen Autobanken bleibt dem Fahrzeugleasing hierzulande ein ähnliches Schicksal wie in den Vereinigten Staaten erspart. „Leasing spielt für uns weiterhin eine strategisch wichtige Rolle bei der Absatzunterstützung“, sagt beispielsweise ein Sprecher der Mercedes-Bank.

„Es ist für mich vollkommen unverständlich, was die amerikanischen Autobauer derzeit umtreibt“, sagt der Automobilexperte Uwe Röhrig von International Car Concept (ICC) in Hannover-Langenhagen. Der ehemalige Vertriebschef für Mercedes-Benz und Maybach ist ein Verfechter von ganzheitlichen Dienstleistungsbausteinen, die als Kundenbindungsinstrument unverzichtbar seien, wenn man sie denn richtig einsetze. Das Leasing-Geschäft stärke nicht nur die Kundenloyalität bei den Gewerbe treibenden Kunden, sondern auch bei den Privatkunden.

„Des weiteren lassen sich mit Leasingrückläufern ganz gezielt Gebrauchtwagen ‚produzieren’, die völlig andere Kundensegmente erreichen und – gekoppelt mit weiteren Dienstleistungsbausteinen – die sehr notwendige und ertragsträchtige Werkstattauslastung erreichen. Es darf nicht vergessen werden, dass ein professionell betriebenes Gebrauchtwagengeschäft mittel und langfristig den Neuwagenabsatz sichert. Wer das bis heute nicht verstanden und verinnerlicht hat, gehört nicht in die Automobilbranche“, kommentiert den ICC-Chef.

Nach Ansicht von Röhrig haben die USA die Zeichen der Zeit im wahrsten Sinne des Wortes seit Jahren „verpennt“: „Die US-Autobauer überlassen den Wettbewerbern den Markt. Diese treten mit kompakteren und Kraftstoff sparenden Fahrzeugen an und bieten sogar alternative Antriebssysteme an. Seit dem Jahr 2000 liefert beispielsweise Toyota Hybrid-Motoren und findet dabei nicht nur illustre Käufer wie Cameron Diaz oder Leonardo DiCaprio. Honda hat mittlerweile nachgezogen.“

Kontakt:

Nico Seifert
International Car Concept (ICC)
Buschkamp 84
D-30853 Langenhagen
Telefon +49 (0) 511/98 42 26-0
Fax +49 (0) 511/98 42 26-79
Internet: www.icconcept.de
E-Mail: n.seifert@icconcept.de


Geschrieben am 14.08.2008 von admin in * Allgemein.