Marketing Presseportal

präsentieren Sie Ihre Marketingkonzepte und Marketinginstrumente


Informieren Sie sich über die Welt der Marketing und Werbefachleute.

Sie können hier Ihre Pressemeldungen und sonstige Texte mit Bild kostenlos veröffentlichen.

 

 



Letzte Pressemeldungen


flirt-fever: „Abzocke durch Spam-Mails“

Prebyte Media GmbH informiert über Spam in Singlebörsen wie flirt-fever.de
München, im Mai 2010: Den meisten Internetnutzern dürfte „Spam“ ein Begriff sein. Das aus dem Sprachbereich des Internets entsprungene Wort bezeichnet die Zusendung bzw. den Erhalt unerwünschter Werbe-E-Mails. Davon ist laut Erfahrung von flirt-fever zunächst einmal jeder betroffen, der ein eigenes E-Mail-Konto besitzt. Von unseriösen Spendenaufrufen bis hin zur angeblich Potenz steigernden Pille ist der Fantasie solcher Spam-Verfasser keine Grenze gesetzt. Der normale Web-User empfindet solche Mails zu Recht als störend und belästigend. Nach Meinung der Prebyte Media GmbH und flirt-fever stecken Abzocke- und Abwerbungsversuche zu anderen Portalen oder Flirtlines hinter vielen Spam-Mails.
Spam betrifft also den Posteingang eines jeden Web-Users, konstatiert flirt-fever. Und so kann es auch das Flirt-Postfach des suchenden Singles auf einer Flirtplattform wie flirt-fever betreffen. flirt-fever bekämpft Abzocke und Mails dieser Art und legt großen Wert darauf, dass sich flirt-fever-User ganz dem eigentlichen Sinn ihrer Anmeldung widmen können: Dem Flirten. Daher gehört die Bekämpfung solcher lästigen Abzocke-Mails seit Langem zum Alltag von flirt-fever, der Singlebörse der Prebyte Media GmbH. Durch Aufklärung und Prävention möchte die Prebyte Media GmbH die User seiner Singlebörse flirt-fever vor ungewünschter E-Post, die in Abzockeversuche ausarten, bewahren.
Prebyte Media GmbH: Was ist Singlebörsen-Spam?
Spam ist nach Meinung von flirt-fever in den meisten Fällen sehr einfach und schnell zu erkennen. Abzocke- und Abwerbungsversuche lassen sich laut flirt-fever also schnell entlarven. Singlebörsen-Spam dreht sich nämlich in den meisten Fällen um die Abwerbung von Usern zu anderen Portalen oder Flirtlines. Beim Lesen einer Spam-Mail findet der Empfänger daher schnell Hinweise auf Spam oder Abzocke, weiß flirt-fever aus Erfahrung: Eine fremde Webadresse oder die Angabe einer oder mehrerer Telefonnummern sind dabei die auffälligsten Merkmale einer Spam-Mail, so flirt-fever zur Abzocke durch Spam. Auch Messaging-Daten finden sich häufig zwischen den Zeilen.
Flirt-fever sucht wie jede seriöse Singlebörse nach Mittel und Wegen, um die User vor einer solchen Enttäuschung durch Abzocke- und Spam-Mails zu bewahren. Dabei ist es nach Meinung von flirt-fever wichtig, sich dem Muster des Spams stets anzupassen. Denn auch eingebundene Spam-Filter sind mitunter durch Tricks und Hinterhalt zu umgehen, weiß flirt-fever aus Erfahrung. So werden Telefonnummern oft in verschlüsselter Form wiedergegeben, mithilfe von Leerzeichen oder ausgeschriebenen Worten. Auch Webadressen werden in ähnlicher Form getarnt. Doch auch immer Tarnversuche können nach Erfahrung von flirt-fever meist schnell entdeckt und beseitigt werden. Dazu bedient sich die Prebyte Media Gmbh für ihre Plattform flirt-fever.de nicht nur modernster Technik und softwarebasierter Unterstützung – auch eigens von flirt-fever geschultes Personal hat sich dieses Themas angenommen und beseitigt schnellstmöglich unerwünschten Spam.
Das Problem „Spam“ ist so alt wie das Internet selbst und wird nach Meinung der Prebyte Media GmbH und flirt-fever auch zukünftig ein leidiger Begleiter für alle webaffinen Menschen bleiben. Mit der Kombination „Mensch“ und „Technik“ wird die Prebyte Media GmbH mit ihrem Produkt flirt-fever aber weiterhin Spammern davon abhalten, ehrlichen Singles die Lust am Flirten zu nehmen.

Kontakt:
Prebyte Media GmbH (www.flirt-fever.de)
Redaktion
Daniela Kunert
Friedrichstraße 55
39218 Schönebeck
Tel: + 49 (0) 1805 / 452 763 (14 Cent/Min. aus dem deutschen Festnetz)

flirt-fever.de – Das Unternehmen

Die Prebyte Media GmbH mit ihrem Produkt „flirt-fever.de“ hat ihren Sitz in München. Die 2001 gegründete GmbH hat mittlerweile über 4 Mio. Anmeldungen zu verzeichnen. Tendenz: steigend. flirt-fever bietet eine Plattform zum Kennenlernen, die besonders Singles der Altersgruppe 20-30 Jahre anspricht, jedoch grundsätzlich für jedes Alter und jedes Flirtgesuch geeignet ist.

flirt-fever bloggt. Auf www.flirt-fever-blog.de finden Interessierte dies und jenes zum Thema „Partnersuche“. Und auch auf Twitter kann jetzt gefollowt werden (www.twitter.com/flirtfever).


Geschrieben am 21.05.2010 von admin in * Allgemein.