Marketing Presseportal

präsentieren Sie Ihre Marketingkonzepte und Marketinginstrumente


Informieren Sie sich über die Welt der Marketing und Werbefachleute.

Sie können hier Ihre Pressemeldungen und sonstige Texte mit Bild kostenlos veröffentlichen.

 

 



Letzte Pressemeldungen


Logistik-Konzepte der nächsten Generation

Balingen/Hannover, 27. Mai 2008 – Produktions-, Lager- und Verpackungslogistik – getrieben von der Globalisierung stehen Unternehmen vor neuen und stets dynamischen Herausforderungen. Als globales Trendbarometer gilt die CeMAT in Hannover: Auf der weltweit größten Intralogistikmesse präsentieren über 1.000 Aussteller vom 27.- 31. Mai 2008 neue Konzepte und Technologien rund um das Fördern, Lagern, Kommissionieren und Sortieren. Der Technologiehersteller Bizerba aus Balingen stellt unter anderem den Palettenetikettierer GLM-P 2S vor (Halle 12, Stand G 14).

Vom Vorlieferanten über den Produzenten und den Transporteur bis hin zum Kunden: über Firmen- und Ländergrenzen hinaus ist die genaue Koordinierung von Produkt-Bewegungen die Voraussetzung für hohe Lieferfähigkeit und Reaktionsschnelligkeit. Transparenz liefern dabei normkonforme Versandetiketten, deren Daten von IT-Systemen eingelesen, geprüft und ausgewertet werden können. Denn Waren werden heute zu einem überwiegenden Teil auf Paletten transportiert, die wiederum in der Lieferkette eindeutig und entsprechend der gültigen Normen gekennzeichnet werden müssen. Für diese Aufgabe wurde der neue Palettenetikettierer GLM-P 2S von Bizerba entwickelt. „Die drehbare Applikatorplatte nimmt das normgerechte Etikett auf. Der GLM-P 2S fährt diese Platte über leistungsstarke Lineareinheiten dann auf dem kürzesten Weg in die gewünschten Positionen auf den vorgeschriebenen Seiten. Eine Zweiseitenetikettierung ist möglich, ohne dass die Palette bewegt werden muss. So lassen sich kürzere Taktzeiten und kleinere Palettenabstände erzielen. Zweiseitig können bis zu 180 Paletten pro Stunde etikettiert werden“, so Stephan Vogler, Global Key Industries bei Bizerba.

Für ein Mehr an Lesesicherheit etikettiert der GLM-P 2S auch eine dritte Seite und berücksichtigt so Lagersituationen, in denen die Paletten etwa in Hochregallagern nicht in Vorzugsrichtung gelagert werden können. „In diesem Fall ist eine Neupositionierung der Palette bei Etikettierung der dritten Seite erforderlich. Auf jeder Seite können die Etiketten in drei verschiedenen, frei wählbaren Höhen angebracht werden. Insgesamt sind bis zu zwölf Labels pro Palette möglich. Die Koordinaten lassen sich fest programmieren oder für jede Palette individuell vom übergeordneten System übernehmen“, erklärt Vogler. Um Etiketten in stets gleichbleibender Höhe anzubringen, gibt es eine Version mit einer fest montierten Vertikalachse anstelle der motorisch angetriebenen Variante.

Ein weiteres Plus, das auch zu verkürzten Rüstzeiten beiträgt: Die Palette muss nicht exakt kubisch sein, das Gerät ertastet die zu etikettierende Fläche selbst, Unebenheiten werden von der federnd gelagerten Vakuumplatte problemlos bearbeitet. Der einfache Wechsel von Links-Rechts-Betrieb auf Rechts-Links-Betrieb bietet Investitionssicherheit auch bei künftigen Re-Designs der Förderanlage und belegt ein weiteres Mal die Vielseitigkeit des Etikettierers. Einen unterbrechungsarmen Betrieb gewährleisten die verwendeten Hochleistungsdrucker der GLP- beziehungsweise GLM-Serie: Sie erlauben Etikettenrollen mit bis zu 2.000 selbstklebenden Etiketten im Format DIN A 5. Der platzsparende Etikettierer lässt sich flexibel auch nachträglich in vorhandene Anlagen integrieren – sowohl als Standalone-Lösung als auch als Teil eines übergreifenden Steuerungs- und Softwarekonzeptes – und kann auch an ein eichfähiges Wägeterminal angebunden werden.

Für den Betrieb mit Smart Labels lässt sich auf Wunsch eine RFID-Einheit integrieren. Ebenfalls zusätzlich erhältlich ist ein Prüfscanner zur Kontrolle des eingedruckten Barcodes.

Über Bizerba:

Bizerba ist ein weltweit operierendes, in vielen Bereichen marktführendes Technologieunternehmen für professionelle Systemlösungen der Wäge-, Informations- und Food-Servicetechnik in den Segmenten Retail, Food-Industrie und Logistik. Branchenspezifische Hard- und Software, leistungsstarke netzwerkfähige Managementsysteme sowie ein breites Angebot von Labels, Consumables und Business Services sorgen für die transparente Steuerung integrierter Geschäftsprozesse und die hohe Verfügbarkeit der Bizerba spezifischen Leistungsmerkmale.

Mit über 2.800 Mitarbeitern, 21 eigenen Gesellschaften in 20 Ländern und 58 Ländervertretungen weltweit setzte die Bizerba GmbH & Co. KG 2006 im Konzern 410 Mio. EUR um. Der Hauptsitz des Unternehmens ist Balingen, weitere Fertigungsstätten befinden sich in Meßkirch, Bochum und Shanghai.


Geschrieben am 27.05.2008 von admin in * Allgemein.