Marketing Presseportal

präsentieren Sie Ihre Marketingkonzepte und Marketinginstrumente


Informieren Sie sich über die Welt der Marketing und Werbefachleute.

Sie können hier Ihre Pressemeldungen und sonstige Texte mit Bild kostenlos veröffentlichen.

 

 



Letzte Pressemeldungen


ne-na.de/medienbüro.sohn/NeueNachricht/Call Center in der Glaubwürdigkeitskrise:

Sanktionen gegen unseriöse Telefon-Drückerkolonnen und Datendiebe verschärfen

Wiesbaden – Datenklau, Massenentlassungen und unseriöse Drückerkolonnen, die Verbraucher mit ungebetenen Werbeanrufen nerven: Die Call Center-Branche in Deutschland steckt in einer Glaubwürdigkeitskrise. Um eine Qualitätsoffensive in Gang zu setzen, reichen nach Meinung von Bernhard Steimel, Sprecher des Wiesbadener Fachkongresses Voice Days http://www.voicedays.de, Beschwerdehotlines, Ehrenkodex oder Imagekampagnen nicht aus: „Wir brauchen Sanktionsmechanismen, um unseriöse Call Center-Drückerkolonnen auszugrenzen. Wir brauchen auch mehr technische und menschliche Intelligenz bei den Prozessabläufen, um lange Wartezeiten und inkompetente Beratung zu vermeiden“, erklärt Steimel.

Ein Blick über den eigenen Tellerrand könne dabei nicht schaden. In vielen Ländern sei für die Verbraucher der Service-Anruf kostenlos. In Deutschland müsse der Kunde in der Regel noch 12 Cent pro Minute zahlen. „Jetzt müssen kurzfristig Maßnahmen ergriffen werden, um die aufgeladene Stimmung zu entschärfen. So könnte man Serviceanrufe ohne Telefongebühren anbieten. Dann werden diese Anrufe zu einem Kostenfaktor und man wird sich intensiver darum bemühen, die Abläufe im Call Center zu optimieren und die Vermittlung zu kompetenten Call Center-Agenten sicher zu stellen“, so Steimel.

Auf dem Fachkongress Voice Days am 15. und 16. Oktober 2008 in Wiesbaden werden Call Center-Experten zur aktuellen Krise sowie zu den Gesetzesinitiativen von Bundesregierung und Bundesrat Stellung beziehen. Am 15. Oktober 2008, um 11,30 Uhr findet dazu eine Diskussionsrunde statt mit Gerald Schreiber (defacto-Gruppe), Dr. Andreas Albath (telegate), Elke Wieczorek (stellv. Präsidentin des deutschen Hausfrauenbundes), Renatus Zilles (NEXT ID) und Gülabatin Sun (Deutsche Bank). Weitere Beiträge zum Thema: http://www.call-center-experts.de/index.cfm/Gunnar-Sohn/:var:site:experte:autor:729; http://www.tecchannel.de/server/news/492485/; http://www.dradio.de/index.php?uri=dlf/sendungen/interview_dlf/649638/; http://www.zdnet.de/news/business/0,39023142,39156846,00.htm; http://www.welt.de/print-welt/article365996/Endlich_versteht_der_Computer_den_Menschen.html; http://www.welt.de/print-welt/article172988/Wo_Mensch_und_Maschine_sich_verstehen.html; http://www.dradio.de/dlf/sendungen/computer/683522/; http://www.wdr.de/themen/computer/internet/cyber_twin/index.jhtml?rubrikenstyle=politik; http://www.impulse.de/neugeschaeft/268924.html; http://blog.handelsblatt.de/indiskretion/eintrag.php?id=1808; http://gunnarsohn.wordpress.com/2008/04/23/call-center-2010-virtuell-und-automatisiert-%E2%80%93-generation-y-favorisiert-selbstbedienung-uber-web-und-sprachsteuerung/. Eine Meldung vom Medienbüro Sohn. Für den Inhalt ist das Medienbüro Sohn verantwortlich.


Geschrieben am 08.10.2008 von admin in * Allgemein.