Marketing Presseportal

präsentieren Sie Ihre Marketingkonzepte und Marketinginstrumente


Informieren Sie sich über die Welt der Marketing und Werbefachleute.

Sie können hier Ihre Pressemeldungen und sonstige Texte mit Bild kostenlos veröffentlichen.

 

 



Letzte Pressemeldungen


Weihnachten kommt es wieder ganz dicke – Doch Hungern hilft nicht

Bonn/Köln – Weihnachten kommt es ganz dicke. Die ohnehin recht wohlgenährten Deutschen werden zum traditionellen Fest unter dem Tannenbaum wieder etliche Pfunde zulegen. Die Beratungszeitschrift „Simplify your life“ http://www.simplifyyourlife.de wirbt jetzt mit einer Diät, „die niemand merkt, die aber wirkt“. Mit kleinen Verhaltensänderungen könnten die eigenen Essgewohnheiten revolutioniert werden, ohne dass auf Genuss verzichtet werden müsse.

Jeder kennt das Phänomen: Selbst wenn die Chipstüte noch so groß ist, viele geben keine Ruhe, bis sie sie nicht bis auf den letzten Krümel geleert haben. Daher rät die Zeitschrift dazu, immer kleine Platten, Schüsseln und Teller zu verwenden, denn: „Auf kleinen Tellern sieht auch Wenig nach Viel aus.“ Auch für Weihnachtsplätzchen und anderes Knabberzeug gelte: Je mehr ständig erreichbar herumstehe und je größer die Packung sei, desto mehr werde gegessen. Auch hier gelte: „Weniger erhöht den Genuss und bremst die Pfunde.“ Die Versuchung werde kleiner, wenn der Nachschub an Kalorienbomben wenigstens in einer Schublade versteckt sei. Gesunde Nahrungsmittel wie beispielsweise Obst sollten hingegen zum leicht erreichbaren Blickfang werden. Wer auf Dauer täglich nur 100 bis 200 Kalorien weniger konsumiere, nehme am leichtesten ab.

Rabiate Diäten haben in der Regel den so genannten Jojo-Effekt zur Folge. „Der Advent und Weihnachten sind eine ziemlich schlechte Zeit für eine Ernährungsumstellung, weil man in dieser Zeit viel in Gemeinschaft isst. Und alleine schmeckt einem das Essen ja bekanntlich oft nicht. Aus meiner eigenen Erfahrung plädiere ich dafür, nicht auf kurzfristige Hauruck-Aktionen zu setzen, sondern die Nahrungsaufnahme langfristig umzuprogrammieren“, sagt Ulrich Overdiek, Gründer und Inhaber von Vivamangiare Wellfood http://www.vivamangiare.de in Köln.

Wer sich selbst kasteie und mit Diäten quäle, falle irgendwann doch wieder um. „Es ist wie beim Sport. Wenn man ständig gegen seinen inneren Schweinehund ankämpfen muss und das Ganze nicht mit einem Minimum an Spaß betreibt, nützt das alles nichts. Genauso ist Essen ein lustbetonter Vorgang. Hier geht es um einen menschlichen Urtrieb. Wer sich immer nur gängelt, der bekommt schlechte Laune. In unserem Restaurant zum Beispiel verzichten wir auf weißen Zucker und ersetzen diesen soweit wie möglich durch Frucht-oder Rohrohrzucker. Vivamangiare verzichtet auf Mayonnaise, und verwendet statt dessen leckere fettarme Sandwichcremes oder hochwertige Öle. Vivamanigare verzichtet auf Konservierung und produziert aus frischen Zutaten für den Sofortverzehr. Außerdem verwenden wir Vollkornprodukte, Salat, Obst und Gemüse, Milchprodukte, Fisch, Fleisch und Geflügel.“ Wer sich so ernähre, der brauche keine Abmagerungskuren und komme gut durchs ganze Jahr.

***

medienbüro.sohn
V.i.S.d.P: Gunnar Sohn
Ettighoffer Strasse 26a
53123 Bonn
Germany

Telefon: 49 – 228 – 6 20 44 74
Telefax: 49 – 228 – 6 20 44 75

medienbuero@sohn.de


Geschrieben am 12.12.2007 von admin in * Allgemein.