Marketing Presseportal

präsentieren Sie Ihre Marketingkonzepte und Marketinginstrumente


Informieren Sie sich über die Welt der Marketing und Werbefachleute.

Sie können hier Ihre Pressemeldungen und sonstige Texte mit Bild kostenlos veröffentlichen.

 

 



Letzte Pressemeldungen


Weltgrößte Ernährungsmesse Anuga setzt auf Wellfood

vivamangiare-Gründer Ulrich Overdiek: „Wellfood darf nicht auf Naturkostläden und Öko-Bauern beschränkt bleiben“

Kölner Unternehmen bietet völlig neues Fastfood-Konzept an

Köln, 16. Oktober 2007 – Die weltgrößte Ernährungsmesse Anuga setzt in diesem Jahr auf Wellfood. Dieser Trend zeichnet sich schon seit einiger Zeit ab: Lebensmittel sollen gut schmecken und satt machen, aber auch der Gesundheit zugute kommen. Die Marktforschung bestätigt, dass in den vergangenen fünf Jahren die Ausgaben der deutschen Haushalte für Wellfood um 25 Prozent gestiegen sind, während der Markt für Ernährung insgesamt nur um fünf Prozent wuchs.
Doch noch fristet Wellfood oft ein Nischendasein. Gekauft werden diese Produkte in der Regel im Naturkostladen oder bei Öko-Bauern. Die Supermärkte haben nach Einschätzung von Experten noch Nachholbedarf. „vivamangiare Wellfood geht einen völlig neuen Weg und bringt Fastfood mit Wellfood zusammen“, sagte der Kölner Unternehmer Ulrich Overdiek, Gründer und Inhaber von vivamangiare Wellfood in Köln, am Rande der Anuga.
„Wir passen uns damit den Ernährungsgewohnheiten von Millionen Menschen in Deutschland an. Sie haben mittags oder abends oft wenig Zeit, um frische Sachen einzukaufen, Salat und Gemüse zu putzen und dann auch noch eine längere Zeit am Herd zu verbringen. Dieses Problem haben nicht nur gestresste und unter Termindruck leidende Manager, sondern breite Teile der Bevölkerung. Bei uns kann man von morgens bis abends gesund und ausgewogen essen und trinken. Man kann – wie in einem herkömmlichen Fastfood-Restaurant – die Speisen im Lokal verzehren oder mit auf den Weg oder ins Büro nehmen. Wir merken jeden Tag aufs Neue, wie gern ein solches Angebot angenommen wird. Bisher hatten die Leute ja oft nur ‚schlechte’ Alternativen, da schnell zubereitetes Essen in der Pommes- oder Döner-Bude zwar satt, aber leider auch oft dick macht“, erläuterte Overdiek, der sich seit Jahren mit dem Thema gesunde Ernährung beschäftigt.
Overdieks Unternehmensphilosphie verbindet Genuss und Gesundheit. „Wir grenzen uns ganz bewusst von einem reinen Öko- oder Bio-Image ab. Wir orientieren uns zwar an den Regeln der Deutschen Gesellschaft für Ernährung und achten darauf, dass unsere Speisen und Getränke zucker- und kalorienarm, ballaststoff- und vitaminreich sowie fettarm und vollwertig ist. Trotzdem grenzt sich vivamangiare von einem ‚Müsli’-Image ab. Wer bei uns isst, der legt auch Wert auf ein stilvolles Ambiente und eine ansprechende Atmosphäre.“ Insbesondere für jüngere und berufstätige Konsumenten spiele die schnelle und bequeme Zubereitung des Essens eine immer größere Rolle. Aber diese Personengruppe sei auch gesundheitsbewusster geworden und achte genau darauf, was sie täglich zu sich nehme. „vivamangiare Wellfood trifft das, was die Verbraucher wollen, im Kern. Wir haben ein Konzept, das nicht nur in Köln, sondern auch in Berlin, Hamburg oder München funktioniert.“

Link: www.vivamangiare.de

Kontakt:
Ulrich Overdiek
vivamangiare Wellfood GmbH
Händelstraße 25-29
50674 Köln
Tel.: (0221) 80129412
Fax: (0221) 80129411
Mobil (0173) 544 9910
overdiek@vivamangiare.de

Ansgar Lange
nic.pr
Coburger Straße 3
53113 Bonn
Tel.: (0228) 6204384
Fax: (0228) 6204475
ansgar.lange@nic-pr.de


Geschrieben am 16.10.2007 von admin in * Allgemein.