Marketing Presseportal

präsentieren Sie Ihre Marketingkonzepte und Marketinginstrumente


Informieren Sie sich über die Welt der Marketing und Werbefachleute.

Sie können hier Ihre Pressemeldungen und sonstige Texte mit Bild kostenlos veröffentlichen.

 

 



Letzte Pressemeldungen


„Wo bitte geht’s hier zur Gleichberechtigung?”

Marie Theres Kroetz-Relin, Simone de Beauvoir und die alleinerziehenden Muttis von heute

Bonn/Teneriffa – In der Zeitschrift Die Aktuelle http://www.aktuelle.de gedenkt Marie Theres Kroetz-Relin http://www.marie-theres.com Simone de Beauvoir. Die „Mutter des Feminismus“ wäre am 9. Januar 100 Jahre alt geworden. „Die große französische Intellektuelle zeigte mit feinem Gespür die damaligen sozialen Machtverhältnisse und gesellschaftlichen Demütigungsstrategien. 1949 (!) erschien ihr Buch ‚Das andere Geschlecht’“, schreibt Kroetz-Relin, eine der Agitatorinnen der Hausfrauenrevolution http://www.hausfrauenrevolution.com.

Der Kernsatz dieses Buches „Man wird nicht als Frau geboren, sondern wird es” durchbrach die traditionelle, rollenverteilte Zeit und machte klar, dass die Kultur, die Gesellschaft, darüber bestimmt, wie Frauen und Männer sich verhalten, arbeiten, kleiden. Und die Frage: „Was ist eine Frau?“ wurde beantwortet: Eine Frau ist ein Mensch, der frei entscheiden darf, für oder gegen die Ehe, für oder gegen eine Familie. Keiner hat das Recht, ihr diese Entscheidung abzunehmen oder sie in Frage zu stellen.

„Zwar dürfen Frauen heute frei entscheiden, doch der Staat lässt uns eindeutig die Konsequenzen spüren. Auf meinem Einkommensteuerbescheid bekomme ich als alleinerziehende Mutter die Benachteiligung zu spüren“, bilanziert die ehemalige Schauspielerin, die heute als freie Autorin auf Teneriffa lebt und arbeitet und drei Kinder erzieht. „In der Ehe mit einem Alleinverdiener gab es einen steuerlichen Kinderfreibetrag von 3.648 Euro pro Kind, als Geschiedene und erst recht Alleinverdienende nur noch 1.824 Euro! Der zusätzliche Freibetrag für Betreuung oder Ausbildung beläuft sich bei Ehepaaren auf 2160 Euro und halbiert sich für einen Elternteil auf 1080 Euro. Lohnsteuerklasse II und 1308 Euro Freibetrag werden der alleinerziehenden Mutti nur anerkannt, bis einen neuen Mann einziehen lässt. Dann wird sie nämlich wieder als Single besteuert! Übrigens ziehen 2,2 Millionen Mütter ihre Kinder ohne Partner groß! Wo bitte geht’s hier zur Gleichberechtigung?“

***

medienbüro.sohn
V.i.S.d.P: Gunnar Sohn
Ettighoffer Strasse 26a
53123 Bonn
Germany

Telefon: 49 – 228 – 6 20 44 74
Telefax: 49 – 228 – 6 20 44 75

medienbuero@sohn.de


Geschrieben am 30.01.2008 von admin in * Allgemein.